»Stadt ist Leben. Die Vielfalt unserer Städte und der Menschen, die in ihnen Leben sind Grund genug, genau hinzusehen und gemeinsam mit Fachleuten und Bewohnern maßgeschneiderte Projekte zu entwickeln.«

Integrierte Konzepte und Projekte

Zur Stärkung von Innenstädten, städtischen Quartieren und ganzen Regionen sind heute ausgefeilte Konzepte erforderlich, die alle Beteiligungsebenen berücksichtigen. Eine funktionierende Infrastruktur und bauliche Strukturen allein genügen den heutigen Ansprüchen nicht mehr. Multifunktionalität und Nachhaltigkeit stehen im Aufgabenfokus der Kommunen.

Unsere Konzeptionen fördern das abgestimmte Zusammenspiel und die Synergien zwischen Wohnen, Verkehr, Handel, Tourismus, Kultur und sozialer Infrastruktur. Wir mobilisieren bürgerschaftliches und unternehmerisches Engagement für eine aktive Mitgestaltung von Veränderungsprozessen und stärken damit die Identifikation der Bürger, Gewerbetreibenden und Organisationen mit ihren Städten und Gemeinden. Seit 1991 haben wir über 500 Projekte im Bereich der integrierten Stadt- und Regionalentwicklung vorbereitet, begleitet und umgesetzt.

Zwischen Machbarkeit und Vision finden wir praktikable Lösungen für komplexe Fragestellungen der Stadtentwicklung. Innovatives Standortmarketing rundet unser Profil ab.

 

Ausgewählte Projekte

Zwischenevaluierung des Bundesprogramms »Aktive Stadt- und Ortsteilzentren« – Fallstudienauswertung, Recherche und Auswertung von Dokumenten, Expertengespräche, Workshops mit Vertretern des Bundes, der Länder und kommunalen Spitzenverbänden zur Überprüfung der Wirksamkeit des Mitteleinsatzes gemeinsam mit IfS Institut für Stadtforschung und Strukturpolitik im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) _ 2014/2015

Programmbeauftragter für die Umsetzung des Bund-Länder-Programms »Aktive Stadt- und Ortsteilzentren« im Land Berlin – strategische Koordination und Steuerung sowie fördertechnische Umsetzung des Programms, Moderation der Programmdurchführung und regelmäßige Kommunikation mit den bezirklichen Maßnahmenträgern im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt _ seit 2009

Erarbeitung, Fortschreibung und Umsetzung Integrierter Stadtentwicklungskonzepte – Erfassung und Bewertung der Rahmenbedingungen, SWOT-Analysen, Einwohnerprognosen, Leitbildentwicklung, Konzeptdarstellung in Text und Karten, Beteiligung und Vor-Ort-Kommunikation, Programm- und Umsetzungsmanagement u.a. für die Städte Beeskow, Erkner, Halberstadt, Hennigsdorf, Königs Wusterhausen, Oranienburg, Potsdam, Schwedt/Oder _ seit 2007

Vorbereitende Untersuchungen, Stadtteil- und Rahmenplanungen – zur Aufnahme in die Programme der Städtebauförderung Soziale Stadt, Städtebaulicher Denkmalschutz und Aktive Stadt- und Ortsteilzentren nach den Anforderungen des BauGB u.a. für die Städte Beeskow, Eutin, Göttingen, Glückstadt, Lübeck _ seit 2011

Einzelhandels- und Zentrenkonzepte – Bestandserfassung und -bewertung, Kaufkraft- und Umsatzberechnungen, Bewertung mit Wettbewerbsstandorten, Standort- und Entwicklungsempfehlungen, Definition Zentraler Versorgungsbereiche in Kooperation mit Stadt + Handel, Dortmund, u.a. für die Städte Bad Belzig, Beeskow, Eisenhüttenstadt, Fürstenwalde/Spree, Guben, Hennigsdorf, Königs Wusterhausen, Lübben, Lübbenau _ seit 2009

City-, Geschäftsstraßen- und Zentrenmanagement – Aufbau und Pflege von Datenbanken im Standortmonitoring, Akteursansprache und -mobilisierung, Aufbau und Umsetzung Verfügungsfonds, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen, Konzepte und Projekte zur Leerstandsmobilisierung u.a. für die Städte Eberswalde, Finsterwalde, Königs Wusterhausen, Oranienburg, Schwedt/Oder _ seit 2010

Kita- und Schulstandortbedarfsplanungen – Erfassung und Bewertung der Ist-Situation, Prognoseberechnungen, mittel- und langfristige Bedarfsplanungen, Standortbewertungen u.a. für die Städte Königs Wusterhausen, Lübbecke, Teltow, Wittstock/Dosse _ seit 2010

Integrierte energetische Quartierskonzepte und Energetisches Sanierungsmanagement – auf Basis des KfW-Programms 432 Energetische Stadtsanierung in Zusammenarbeit mit technischen Fachpartnern u.a. für ausgewählte Quartiere in den Städten Bremervörde, Finsterwalde, Göttingen, Hannover, Kiel, Luckenwalde, Treuenbrietzen _ seit 2012

Energetischer Umbau im Quartier im Land Brandenburg – Fachberatung, Transferleistungen und Öffentlichkeitsarbeit im Auftrag des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung (MIL) des Landes Brandenburg _ 2014/2015

Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) im Bergischen Städtedreieck (KWK hoch³) – Konzepterarbeitung im Rahmen des Wettbewerb KWK-Modellkommune in Nordrhein-Westfalen für die drei Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal gemeinsam mit EEB Enerko Energiewirtschaftliche Beratung GmbH, Aldenhoven, im Auftrag der Stadt Solingen für das Bergische Städtedreieck _ 2013/2014